Fr, 17. November 2017

Barca-Star teilt aus

09.01.2016 16:32

„Sch...-Müll!“ Dani Alves beleidigt Journalisten

Dani Alves vom spanischen Meister FC Barcelona droht wegen eines auf Journalisten abzielenden Instagram-Postings juristischer Ärger. Der Brasilianer hatte die Vertreter der Sportmedien zuvor am Freitag generell als "p... basura" ("Sch...-Müll") bezeichnet. Der spanische Sportjournalisten-Verband AEPD teilte am Freitagabend mit, dass man gerichtliche Schritte wegen Beleidigung erwäge.

Der FC Barcelona sicherte dem Profi unterdessen "jede persönliche, rechtliche und verwalterische Unterstützung" zu. Am Freitag hatte sich der Klub noch deutlich von Alves distanziert und versichert, man teile "die aggressiven Äußerungen nicht".

Alves hatte auf Instagram auch aus Ärger über die Cup-Sperre von Luis Suarez gepostet, die Fußball-Profis seien heutzutage immer mehr zu "Objekten" verkommen, die von den Medien benutzt würden, "um Profit zu ziehen und Zeitungen zu verkaufen". "Es wird immer weniger über Fußball, Strategie, Spielzüge, Dribblings, Tore, Paraden und Spektakel gesprochen", klagte der rechte Außenverteidiger auf dem sozialen Netzwerk.

Der AEPD fordert nun von Alves, der ein "großer Fußballer und sonderbarer Mensch" sei, eine öffentliche Rücknahme der beleidigenden Äußerungen. Der Profi reagierte vorerst nicht.

Hier sehen Sie die Highlights von Barcas Unentschieden im brisanten Stadtderby gegen Espanyol am vergangenen Liga-Wochenende:

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden