Sa, 16. Dezember 2017

Rekordtransfer?

09.01.2016 13:56

Bullen winkt der nächste Super-Jackpot

Mané wechselte in der Vorsaison für 15 Million Euro zu Southampton, Kampl für 12 zu Leverkusen, Alan für 11 nach China. Martin Hinteregger - unterschrieb gestern Leihvertrag in Gladbach - könnte dennoch zum bisherigen Rekord-Transfer für den Bullen werden. Dann, wenn die Deutschen die Kaufoption ziehen, für einen möglichen Königsklassen-Einzug einen Bonus zahlen!

Bereits im Sommer hatte Champions League-Starter Mönchengladbach Interesse am teuersten Spieler der rot-weiß-roten Bundesliga bekundet. Der nach dem Horrorstart verabschiedete Ex-Coach Lucien Favre war im Gegensatz zu Sportdirektor Max Eberl nicht restlos von Martin Hinteregger überzeugt, ein Deal blieb aus. Die "Krone" berichtete aber bereits am 9. November vom neuerlichen Werben des Vierten in Deutschland. Stuttgart und Fuchs-Klub Leicester waren auch am 23-Jährigen dran. Freitag einigten sich die "Fohlen" - die Innenverteidiger Dominguez und Jantschke sind verletzt - mit den Bullen aber.

Mehr als 15 Millionen Ablöse möglich
Für Österreichs Meister könnte die schwer in die Krise geratene Ehe mit dem Problemboy - er machte sich gestern ins Fohlen-Trainingscamp auf - zum Mega-Geschäft werden. Trotz Hintereggers disziplinärer Verfehlungen im Herbst ist Gladbach bereit, eine Leihgebühr von 1,5 Millionen Euro für kaum fünf Monate zu berappen. Macht der Stranzl-Klub von der Kaufoption Gebrauch - sie müsste vor Ablauf der Frühjahrssaison gezogen werden -, wandern weitere 12 Millionen an die Salzach. Betritt Gladbach die Königsklasse, winkt der nächste Geldregen - es könnten in Summe mehr als 15 Millionen für Salzburg werden. Risikolos.

Der Teamverteidiger, der den Sprung zu einem ausländischen Topklub geschafft hätte, wäre dann in jedem Fall auch heimischer Transfer-Rekordmann. Noch liegt da Aleksandar Dragovic in Front, der 2013 für 9 Millionen Euro von Basel zu Dynamo Kiew gewechselt war.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden