Di, 17. Oktober 2017

Nach Pröll-Absage

08.01.2016 16:16

Hofburg: ÖVP bringt nun Andreas Khol in Stellung

Nach der Absage von Niederösterreichs Landeshauptmann Erwin Pröll als Kandidat bei der Präsidentschaftswahl verdichten sich nun die Hinweise darauf, dass der frühere Nationalratspräsident Andreas Khol für die ÖVP antreten wird. Wie die "Krone" und auch das "profil" aus ÖVP-Kreisen erfuhren, dürfte Khol die besten Chancen haben.

Der derzeitige Obmann des ÖVP-Seniorenbundes war in den vergangenen Tagen ein großer Befürworter einer Pröll-Kandidatur gewesen. "Die Partei liegt ihm zu Füßen, wenn er es macht", erklärte der 74-Jährige. Auch Parteichef Reinhold Mitterlehner hatte bis zuletzt versucht, Pröll zu überzeugen. Nun dürfte Khol sein Wunschkandidat sein.

Hätte ÖVP-Senior Khol Chancen auf die Hofburg? Abstimmung in der Infobox!

Die offizielle Kür des ÖVP-Kandidaten für das Rennen um die Hofburg wird am Sonntag im Rahmen einer Parteivorstandssitzung erfolgen. Bis dahin bat Mitterlehner in der "ZiB 2" am Donnerstag "um Geduld, die drei Tage noch zu warten": "Am Sonntag, 10. Jänner, steht die Entscheidung - wie ich annehme - auch fest."

Mit derzeit 74 Jahren wäre Khol der älteste in der bisher bekannten bzw. wahrscheinlichen Kandidatenriege. Seinen 75er am 14. Juli würde er im Falle seines Sieges kurz nach seiner Angelobung feiern.

Van der Bellen nicht offizieller Kandidat der Grünen
Nach langem Hin und Her hat am Freitag Alexander Van der Bellen seine Kandidatur bekannt gegeben. In einer Videobotschaft erklärte der ehemalige Bundessprecher der Grünen: "Ich kandidiere für das Amt des Bundespräsidenten der Republik Österreich. Und ich bitte um Ihr Vertrauen und Ihre Unterstützung."

Auch wenn er sich auf eine tatkräftige Unterstützung der Grünen verlassen kann, wird Van der Bellen aber nicht als offizieller Kandidat der Partei auftreten. Dies hatte Bundesgeschäftsführer Stefan Wallner bereits vor Van der Bellens Ankündigung (siehe Video unten) bekannt gegeben.

Lesen Sie auch:

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).