Di, 21. November 2017

Dschungel-Kandidaten

08.01.2016 09:39

Schlagerstar Jürgen Milski als Überraschungscamper

Jetzt ist es fix! Eine Woche vor dem Start der RTL-Dschungelshow "Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!" gibt der deutsche Sender nun offiziell die Kandidaten für die Jubiläumsstaffel bekannt. Und die Überraschung ist groß: Als zwölfter Kandidat zieht Schlagerstar Jürgen Milski in den australischen Dschungel.

Am 15. Januar um 21.15 Uhr beginnt für Millionen TV-Zuschauer das Jahr 2016 erst richtig. Dann startet "Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!" endlich in die zehnte Runde. Viel wurde in den vergangenen Wochen darüber spekuliert, welche Prominenten in diesem Jahr um die Dschungelkrone kämpfen dürfen. Fest stand bisher nur Brigitte Nielsen. Die Dschungelkönigin von 2012 hatte sich im vergangenen Sommer bei "Ich bin ein Star - Lasst mich wieder rein!" ein Ticket nach Australien gesichert. Jetzt stehen alle zwölf Stars fest, die 2016 auf Sternejagd gehen:

Der Überraschungscamper ist dabei Schlagerstar Jürgen Milski. Denn bis zuletzt hatte der Sender die Teilnahme des Ex-"Big Brother"-Kandidat geheim halten können. Ob ihm seine TV-Container-Erfahrung Vorteile im Dschungelcamp verschaffen wird? "Aus Kandidaten-Sicht ist der Dschungel das Härteste, was es im deutschen Fernsehen gibt."

Als Ex-"Dschungelkönigin" hat Brigitte Nielsen als einzige bereits Erfahrung mit Kakerlaken, Spinnen und Co. Und die Schauspielerin hat bei ihrer zweiten Teilnahme ein klares Ziel: "Ich möchte gerne ins 'Guinnessbuch der Rekorde' als zweimalige Dschungelkönigin."

Mit dabei sind außerdem Ex-"DSDS"-Kandidat Menderes Bagci, der sich ein bisschen davor fürchtet, "mit so vielen Menschen auf engem Raum zusammen zu leben. Ich verhalte mich fremden Menschen gegenüber eher distanziert."

Jenny Elvers möchte im Camp hingegen ihre wahre Persönlichkeit zeigen: "Ich habe oft mit Negativschlagzeilen zu kämpfen. Mit Schlagzeilen, die überhaupt nichts mit meiner Persönlichkeit zu tun haben und oft denke ich, das bin ich doch gar nicht. Das Dschungelcamp sehe ich als Chance, um zu zeigen, wie ich bin."

TV-Anwältin Helena Fürst will heuer ebenso nach der Dschungelkrone greifen ...

... wie Schlagersänger Gunter Gabriel, der den Herausforderungen des australischen Urwalds noch gelassen entgegen sieht: "Mein Leben war ein einziger Dschungel. Da habe ich mich immer durchgekämpft. Darum ist das im Grunde nichts Neues für mich."

It-Girl und Model Sophia Wollersheim hat hingegen eine klare Motivation für ihre Zeit im Camp: "Ich möchte den 'Mensch Sophia' zeigen. Die Leute sehen ja immer nur die äußere Fassade."

Ob die 28-Jährige heuer die Dschungelkrone mit nach Hause nehmen darf? Oder wird es "ein richtiger Mann" wie Moderator Ricky Harris schaffen?

Ein Wörtchen mitzureden haben da aber auch noch Ex-Fußballprofi Thorsten Legat ...

... Ex-"Köln 50667"-Star David Ortega ...

... Schauspieler Rolf Zacher ...

... und Ex-"Germany's next Topmodel"-Kandidatin Nathalie Volk, die mit ihren 19 Jahren die Jüngste im Camp sein wird.

Aus dem Videoarchiv: Mausi Lugner zieht ins Sommer-Dschungelcamp

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden