Mi, 22. November 2017

Leistungstests

08.01.2016 07:50

Bei Meister Salzburg floss zum Auftakt Blut

Seit Donnerstagvormittag befindet sich auch Meister und Tabellenführer Red Bull Salzburg in der Vorbereitung. Mit Leistungstests in Thalgau ging es für zahlreiche Spieler los. Und dabei floss gleich Blut.

Der Start in die Frühjahrsvorbereitung ist erfolgt. In Thalgau legte der erste Teil der Salzburger Mannschaft am Donnerstag mit Leistungstests los. Der neue Trainer Oscar Garcia war am Vormittag anwesend, eröffnete mit einer kleinen Ansprache. Dann wurden Lainer, Schwegler und Co. wie gewohnt auf Herz und Nieren überprüft - Laktattest und Blutabnahme inklusive.

Am Freitag ist der zweite Teil des Meisters dran, das erste Rasentraining findet am Montag in Taxham statt. Da sind mit Oberlin und Upamecano auch zwei Liefering-Spieler dabei. Die beiden Talente absolvieren die Vorbereitung mit dem Bundesliga-Tabellenführer.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden