Di, 21. November 2017

Während der Fahrt

07.01.2016 12:33

Linienbus-Heckscheibe von Kugeln durchlöchert

Schock für Fahrgäste der Wiener Buslinie 60A am Mittwochabend im Bezirk Liesing: Bei voller Fahrt wurde die Heckscheibe des Gefährts von mehreren Kugeln regelrecht durchlöchert. Die insgesamt 13 Passagiere sowie der Fahrer kamen wie durch ein Wunder mit dem Schrecken davon. Die mutmaßlichen Täter: Laut Zeugen Jugendliche, die nach der Tat die Flucht ergriffen.

Zu den dramatischen Szenen kam es am Mittwoch gegen 18 Uhr. Der Bus war gerade aus der Station gefahren und in der Carlbergergasse unterwegs, als die Heckscheibe plötzlich von Kugeln getroffen wurde. Der Fahrer brachte das Gefährt sofort zum Stehen, einige Fahrgäste hätten nach Angaben eines Sprechers der Firma Gschwindl - sie betreibt die Buslinie 60A im Auftrag der Wiener Linien - zudem zu schreien begonnen. "Es schießt jemand auf uns!"

Der Busfahrer blieb ebenso wie seine Passagiere unverletzt und alarmierte umgehend die Polizei. Die Beamten stellten bei der Untersuchung des Busses insgesamt vier Einschusslöcher in der Scheibe fest, im Fahrzeug konnten sie zwei 4,5 Millimeter große Kugeln aus Metall sicherstellen.

Bursche zog Waffe und schoss auf Bus
Laut Angaben einiger Fahrgäste war eine Gruppe Jugendlicher - etwa fünf Personen - dem davonfahrenden Gefährt nachgelaufen. Dann habe ein Bursche eine Waffe gezogen und mehrmals auf den Bus geschossen.

Bei der Waffe könnte es sich laut Polizei um eine Gasdruck-Pistole handeln. Die Ermittlungen laufen auf Hochtouren, konkrete Hinweise auf die Täter gibt es bislang allerdings noch nicht.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden