Di, 21. November 2017

Bayern-Star gesteht:

07.01.2016 09:29

Guardiola-Entscheidung „schwer nachzuvollziehen“

Seit geraumer Zeit steht es fest: Pep Guardiola wird den FC Bayern im Sommer verlassen. Eine Entscheidung, die für viel Aufsehen gesorgt hat. Für den vereinstreuen Abwehrspieler der Bayern, Philipp Lahm, ist die Entscheidung "schwer nachzuvollziehen". Im Video oben erklärt Guardiola, warum er die Bayern zu Saisonende verlassen wird.

"Es war mir schon länger bekannt, dass er überlegt und welche Gründe es hat, wenn er den Verein verlässt", so Philipp Lahm unmittelbar vor der Abreise ins Bayern-Trainingslager nach Katar. Für ihn persönlich sei die Entscheidung "schwer nachzuvollziehen, weil ich nie wirklich gewechselt bin." Dennoch stellt der Abwehrspieler klar: "Man muss es einfach akzeptieren und respektieren."

Neue Herausforderung
Guardiola erklärte bei seiner Stellungnahme: "Ich will in der Premier League trainieren." Er ist zwar glücklich bei den Bayern, dennoch brauche der 44-Jährige eine neue Herausforderung.

Auch wenn es noch nicht bestätigt wurde, ist die Wahrscheinlichkeit groß, dass es Guardiola zu Manchester City ziehen wird. Medien berichten bereits von einem Dreijahres-Vertrag beim Premier-League-Klub. Der Trainer-Star soll bei den Engländern unglaubliche 25 Millionen Euro pro Jahr verdienen - so viel wie sonst kein Trainer auf der Welt.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden