Do, 23. November 2017

In der Oststeiermark

07.01.2016 08:46

Halb erfrorene Katze von morschem Baum gerettet

Mit völlig vereistem Schnurrbart und schon fast starr vor Angst und Kälte konnte am Sonntag die Katze "Mira" in der Oststeiermark von einem Baum gerettet werden.

Die Retter musste sich von einem schweren Rüstfahrzeug abseilen, da eine Bergung per Leiter bei dem morschen Stamm zu gefährlich gewesen wäre, teilte die Feuerwehr mit.

"Mira" dürfte bereits am Samstagabend in Staudach im Bezirk Hartberg auf den Baum geklettert sein und wurde dort vom Schnee überrascht. Sie konnte in Sicherheit gebracht und ihren Besitzern übergeben werden.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).