Fr, 20. Oktober 2017

Marcel Hirscher:

07.01.2016 07:40

„Mit Benni auf einer Stufe: Ist mir sehr wichtig!“

Für Marcel Hirscher begann das neue Jahr in Santa Caterina perfekt: Henrik Kristoffersen in die Knie gezwungen, erster Saison-Sieg im Slalom und nun gleich viele Weltcup-Erfolge wie Raich!

Das neue Kalenderjahr begann für Marcel Hirscher wie das alte: 2015 hatte er mit einem Slalom-Sieg in Zagreb gestartet, 2016 entschied er das Ersatz-Rennen in Santa Caterina für sich. Es war sein 36. Weltcup-Erfolg, damit hat Marcel in der ewigen Bestenliste zu Benni Raich aufgeschlossen. Und das hat ihn richtig bewegt.

Zum Jubeln fehlte Hirscher nach der Ziellinie die Kraft. Der recht flache, aber lange Slalom ging definitiv ans Eingemachte. Der 26-jährige Modell-Athlet musste erst einmal Luft holen, ehe er den Glücksgefühlen freien Lauf lassen konnte.

Und die waren groß. Denn es war einmal mehr ein ganz besonderer Sieg.

Kristoffersen bezwungen
Auch weil es Hirscher "überraschend" gelang, die Lücke zu Henrik Kristoffersen zu schließen. "Eine Sekunde ist nicht so schnell aufholbar", hatte er noch vor Santa Caterina gemeint. Um den Norweger dann 21 Hunderstel hinter sich zu lassen. "Das ist heute gegangen, weil nicht seine, sondern meine Bedingungen herrschten. Das klappt nicht immer. Er ist der Beste derzeit."

Was den Dreikönigstag im Veltlin zudem noch außergewöhnlich machte: Mit Weltcup-Sieg Nummer 36 und Slalom-Erfolg Nummer 17 schrieb Hirscher erneut Ski-Geschichte. Dass er nun der drittbeste Slalomläufer aller Zeiten hinter Ingemar Stenmark und Alberto Tomba ist, löste noch ein Achselzucken aus: "Rekorde sind etwas für pensionierte Läufer." Aber dass Marcel nun mit Benni Raich auf einer Stufe steht, rührte Vater Ferdl und Sohn sichtlich: "Cool. Das war definitiv ein Ziel von mir. Unglaublich."

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).