Mi, 22. November 2017

Bei voller Fahrt

06.01.2016 11:55

Schwere Metallkugel durchschlägt Windschutzscheibe

Glück im Unglück hat ein Ehepaar aus St. Kanzian in Kärnten gehabt, als es mit seinem Auto auf der Grafensteiner Landesstraße unterwegs war. In der Ortschaft Schloss Rain durchschlug eine über 650 Gramm schwere Metallkugel die Windschutzscheibe des Fahrzeugs und hinterließ ein zehn Zentimeter großes Loch.

"Der 64-jährige Lenker und seine Ehefrau hatten großes Glück. Das hätte sogar tödlich ausgehen können", sagt ein Polizist. Wie sich mittlerweile herausstellte, dürfte ein Traktor eine sogenannte Oberlenkerkugel, die zur Befestigung von landwirtschaftlichen Geräten verwendet wird, auf der Landstraße verloren haben.

Gerade als das Ehepaar auf Höhe Schloss Rain in Richtung Grafenstein unterwegs war, wirbelte ein entgegenkommender Lkw die Metallkugel auf und schleuderte sie mit voller Wucht gegen das Fahrzeug des Ehepaars. Das Geschoss durchschlug die Mitte der Windschutzscheibe und hinterließ ein zehn Zentimeter großes Loch. Durch seine enorme Geschwindigkeit zerfetzte es sogar noch eine Grabkerze auf der Rückbank. Der Lenker und seine Frau blieben wie durch ein Wunder völlig unverletzt.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden