Sa, 25. November 2017

Neuer Legionär

05.01.2016 19:27

SK Rapid zieht Kürzeren! Onisiwo wechselt zu Mainz

Karim Onisiwo lässt nichts anbrennen - so schnell, wie er normalerweise seine Tempodribblings und Flankenläufe auf dem Platz anlegt, so schnell hat er nach der Ungültig-Erklärung seines Vertrags beim SV Mattersburg einen neuen Arbeitgeber gefunden. Und der heißt bis 2019 FSV Mainz und spielt in der deutschen Bundesliga. Der SK Rapid Wien, mit dem der Wiener seit Monaten immer wieder in Verbindung gebracht worden war, geht damit leer aus!

"Karim Onisiwo ist ein hoch veranlagter Spieler mit einer nicht ganz alltäglichen Vita, dessen Entwicklung hin zum österreichischen Nationalspieler wir seit Längerem genau beobachtet haben. Er ist unser nächstes, spannendes Projekt, einen jungen, hungrigen Spieler zu einem guten Bundesliga-Spieler zu entwickeln. Dieses Potenzial sehen wir in ihm", sagte Manager Christian Heidel.

Für den SV Mattersburg spielte Onisiwo seit 2014, als er von Austria Salzburg verpflichtet worden war. In früheren Jahren hatte der Wiener zudem in den Nachwuchsabteilungen der Austria, von Rapid oder auch der Vienna gekickt. In der aktuellen Saison absolvierte er 21 Pflichtspiele in Liga und ÖFB-Cup, wobei er drei Tore schoss und sieben Assists leistete. Onisiwo reist bereits am Mittwoch mit der Mannschaft ins Trainingslager nach Marbella.

Onisiwo selbst erklärte zu seinem Wechsel: "Die Gespräche mit Trainer Martin Schmidt und Manager Christian Heidel haben mich sehr überzeugt. Ich bin sicher, dass ich in Mainz meine nächsten Entwicklungsschritte machen kann. Ich freue mich jetzt die Mannschaft kennenzulernen, auf die familiäre Atmosphäre und den starken Zusammenhalt, von dem mir im Vorfeld schon Julian Baumgartlinger berichtet hat."

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden