Di, 17. Oktober 2017

AscTec

05.01.2016 09:37

CES: Intel schluckt deutschen Drohnen-Spezialisten

Der Chip-Riese Intel setzt bei Drohnen auf Technik aus Deutschland. Der US-Konzern übernimmt die Firma Ascending Technologies aus Krailing bei München, die unter anderem Autopilot-Software für die kleinen Fluggeräte entwickelt. Ein Kaufpreis wurde bei der Ankündigung zur Technik-Messe CES in Las Vegas nicht genannt.

Intel hatte die Technologie von Ascending Technologies schon vor einem Jahr auf die große CES-Bühne geholt. Bei einem Auftritt von Konzernchef Brian Krzanich wurde demonstriert, wie die deutschen Drohnen gepaart mit Sicht-Technologie von Intel anderen beweglichen Objekten ausweichen können.

Intel arbeitet daran, sein Geschäft über Chips für Personal Computer auszuweiten. Sie machen nach wie vor den Großteil der Umsätze aus, der Markt schrumpft aber. Als weiteres Standbein für die Zukunft sieht Intel die Vernetzung aller möglichen Gegenstände im Internet der Dinge.

Aus dem Video-Archiv: Intel-Chef Krzanich zeigt AscTec-Drohnen

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden