Do, 23. November 2017

Angebot verbessert

04.01.2016 18:57

Alessandro Schöpf am Sprung zu Schalke 04

Jetzt also doch! Österreichs U21-Teamspieler Alessandro Schöpf steht kurz vor einem Wechsel vom 1. FC Nürnberg zu Schalke 04. Wie die Franken am Montag am Rande des Trainingsauftaktes andeuteten, habe Schalke sein Angebot für den begehrten Mittelfeldprofi nachgebessert. "Ich gehe davon aus, dass Alessandro Schöpf uns verlassen wird", wirkte Trainer Rene Weiler bereits etwas resignativ.

Der Bundesligist aus Gelsenkirchen war zuletzt noch mit seinem Angebot bei den Nürnbergern abgeblitzt, die "Bild"-Zeitung hatte von fünf Millionen Euro berichtet. Sportvorstand Andreas Bornemann verriet, dass sich die Vereine inzwischen aufeinander zubewegt hätten.

Hier im Video sehen Sie Teil 1 des sportkrone.at-Interviews mit Alessandro Schöpf - des vermutlich letzten großen Talks des Tirolers als Nürnberg-Spieler!

Hier im Video sehen Sie Teil 2 des sportkrone.at-Interviews mit Alessandro Schöpf!

Hier im Video sehen Sie Teil 3 des sportkrone.at-Interviews mit Alessandro Schöpf!

Schon in den nächsten Tagen soll eine Entscheidung anstehen, hieß es. Die Nürnberger, die als Tabellendritte der 2. Bundesliga Ambitionen auf den Aufstieg haben, wollen schnell Klarheit über die Zukunft ihres 21-jährigen Offensivmannes.

Trainer Weiler sprach von einem schweren Verlust, der innerhalb des Teams nicht zu kompensieren sei. Angesichts der finanziell schwierigen Situation beim "Club" dürfte es schwierig werden, auf dem Transfermarkt Ersatz zu finden.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden