Mi, 22. November 2017

Immer was los!

31.12.2015 13:39

Gegner-Coach nennt Klopp ein „deutsches Weichei“!

Kein Tag vergeht in England ohne Aufregung um Jürgen Klopp! Mal gibt er seinen eigenen Spielern Ohrfeigen, dann vergisst er den routinemäßigen Handschlag mit dem gegnerischen Coach nach dem Spiel - und nun ist er zum Ziel von verbalem Spott eines weiteren Trainers geworden. Sunderland-Boss "Big Sam" Allardyce bezeichnete Klopp nach der 0:1-Heimniederlage seiner "Black Cats" als "deutsches Weichei" (siehe Video), weil der Ex-Dortmund-Trainer nach einem Foul an einem Liverpool-Spieler die Rote Karte gefordert hatte - Allardyce selbst, offenbar härtere Einstiege gewohnt, hätte maximal eine Gelbe gezeigt…

"Bitte, es war ein Foul! Natürlich war ich wütend. Wenn man so reingeht, kann alles passieren. Für mich ist das eine Rote Karte, fertig", so Klopp zur entscheidenden Szene, als Sunderlands Jeremain Lens in Minute 86 Liverpool-Abwehrrecken Mamadou Sakho gefoult hatte.

Freilich: Genauso wie Schauspielerei auf dem Spielfeld kommt auch das Fordern von Gelben oder Roten Karten im englischen Fußball nicht sonderlich gut an. Die Reaktion von Allardyce fiel denn auch geharnischt aus: "Wenn er denkt, dass das Rot war, ist er ein deutsches Weichei! Das war eine Gelbe!" Immerhin: Nach dem Spiel reichten sich die beiden Trainer die Hände. So soll es auch sein, so Allardyce.

Klopp schreibt Titelträume noch nicht ab
Und wie schaut’s sportlich für Liverpool aus? Von Rang drei (Manchester City) trennen die "Reds" sechs Punkte, Spitzenreiter Arsenal und das zweitplatzierte Überraschungsteam von Leicester City sind neun Punkte voraus. Darüber solle man jetzt nicht nachdenken, meinte Klopp. "Der Jänner kommt und wir spielen alle drei Tage. Jeder braucht ein bisschen Glück und dann werden wir sehen", so der Deutsche, der sein Team nicht als Titelkandidat abschreibt.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden