Do, 18. Jänner 2018

Neujahrsbaby

31.12.2015 06:38

Lukas ist der Favorit

Die Zeitungen haben ihn in ihrer 2.-Jänner-Ausgabe immer fix eingeplant: den Bericht über das Neujahrsbaby. Diesmal sind wir schon etwas früher dran, möglich macht das die Kommunikationsabteilung der steirischen Krankenanstaltengesellschaft. An die 10.000 Säuglinge erblicken in der Steiermark jedes Jahr das Licht der Welt - und wer am 1. Jänner am allerschnellsten ist, ziert dann als "Neujahrsbaby" die eine oder andere Titelseite.

Wer wird es heuer wohl sein? Nun, bemüht man die Statistik, dann macht 2016 ein Bub das Rennen - und zwar zu 51,98 Prozent. Schaut man auf die Hitliste der beliebtesten Namen, dann wird er Lukas heißen. Das Geburtsgewicht soll 3,36 Kilogramm betragen, auf 50,8 Zentimeter Größe und 79,3 Jahre Lebenserwartung kommen die KAGes-Rechner.

Und wenn es doch ein Mäderl wird? Nun, dann wird es höchstwahrscheinlich auf den Vornamen Hannah getauft und immerhin 3,22 Kilogramm auf die Waage bringen. Groß ist es exakt 50,1 Zentimeter und übertrifft mit 84 Jahren die Lebenserwartung von Lukas um einiges.

Spannend auch: Zu 46,3 Prozent kommt das Neujahrsbaby aus Graz, seine Mutter ist 30,3 Jahre alt und (noch) nicht verheiratet…

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden