Do, 14. Dezember 2017

Zu Weihnachten

29.12.2015 08:10

Ryan Phillippe hat sich mit Freundin verlobt

Ryan Phillippe hat sich verlobt. Der 41-Jährige ist Berichten der "Page Six" zufolge während der Feiertage vor seiner Freundin Paulina Slagter auf die Knie gegangen und hat um ihre Hand angehalten.

Der Schauspieler, der zuvor acht Jahre mit seiner "Eiskalte Engel"-Kollegin Reese Witherspoon verheiratet war, hatte zuletzt nur von seiner Angebeteten geschwärmt. "Es ist ernst. Einer neuen Hochzeit steht nichts im Wege. Sie ist wunderbar", erzählte er.

Aber nicht nur das Aussehen beeindrucke Philippe an seiner Verlobten: "Wenn die Leute sie sehen, dann haben sie diese Vorurteile, weil sie ein Model sein könnte aber sie wird einen Abschluss an der 'Stanfort Law'-Universität machen. Was auch toll daran ist: Wenn du älter wirst, dann werden gewisse Dinge immer wichtiger für dich."

Zudem besinnt sich der Star in Zukunft mehr auf seine Familie und seine drei Kinder, daher sei ihm Hollywood nicht mehr so wichtig: "Seit ich Vater geworden bin, liebe ich das Business zwar noch  aber es ist nicht alles für mich. Ich denke, das hat mich in vielen Belangen zurückgehalten."

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden