Sa, 18. November 2017

Frontzeck-Nachfolger

28.12.2015 11:13

Thomas Schaaf neuer Trainer von Hannover 96

Thomas Schaaf ist neuer Trainer des deutschen Bundesligisten Hannover 96. Der 54-Jährige wurde am Montag verpflichtet und tritt die Nachfolge von Michael Frontzeck an, der zwei Tage nach dem Ende der Hinrunde zurückgetreten war. Der langjährige Coach von Werder Bremen erhielt in Hannover einen Vertrag bis 2017.

"Seine Vita und seine Erfahrung sprechen für sich", sagte Hannovers Sport-Geschäftsführer Martin Bader. Mit Werder holte Schaaf als Aktiver 1988 und 1993 die deutsche Meisterschaft, als Trainer der Hanseaten gelang ihm dies 2004. Dreimal gewann er mit Werder auch den DFB-Pokal. 2013 trennte sich Schaaf von Werder, danach führte er Eintracht Frankfurt in der Saison 2014/2015 auf Rang neun, bevor er dort im Mai 2015 zurücktrat.

In Hannover wartet eine schwierige Aufgabe. Nach der schlechtesten 96-Hinrunde seit dem Wiederaufstieg steht der Club auf dem vorletzten Tabellenplatz. "Die Schwere der Aufgabe ist mir bewusst", sagte Schaaf.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden