So, 22. Oktober 2017

Wirbel bei ManU:

27.12.2015 17:44

Van Gaal wütet: „Kann mich auch selbst entlassen!“

Die Premier League treibt wilde Blüten! Im großen Hit der Krisenklubs empfängt am Montag das angeschlagene Manchester United (6.) nach vier Schlappen in Serie den "Watschenmann" Chelsea (15.). Britische Medien spekulieren mit dem Abgang von ManUnited-Trainer Luis van Gaal im Fall einer Niederlage. Von einem Spitzenduell kann derzeit jedenfalls keine Rede sein. ManUnited wurde am Samstag beim 0:2 gegen Stoke City von Marko Arnautovic k.o. geschossen, Chelsea kam beim Trainerdebüt Guus Hiddinks über ein Heim-2:2 gegen Watford nicht hinaus. Van Gaal wütete regelrecht beim Interview: "Ich kann mich auch selbst entlassen!" Aber sehen Sie im Video oben selbst!

Van Gaal befeuerte die Spekulationen um seinen Rücktritt auch mit eigenen Worten. "Wir haben vier Spiele verloren und müssen jetzt abwarten", hatte der 64-Jährige am Samstag nach der Pleite bei Stoke gesagt. "Der Klub muss mich nicht feuern oder entlassen. Manchmal mache ich das selbst."

Hier sehen Sie Marko Arnautovic Traumtor zum 2:0 gegen Manchester United im Video:

Stoke und der nunmehr sechsfache Saisontorschütze Arnautovic sind am Montag beim punktegleichen Tabellennachbar Everton (beide 26) zu Gast, bei einem Erfolg winkt den "Potters" der erstmalige Vorstoß unter die Top 10.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).