Di, 12. Dezember 2017

Nach 91-Meter-Flug

26.12.2015 11:21

Alko-Raser (21) landet mit Auto in Garten

Ein stark alkoholisierter 21-Jähriger ist am Morgen des Stefanitages in der Dornbirner Innenstadt mit seinem Pkw spektakulär verunfallt. Das Auto landete auf dem Dach liegend in einem Garten. Die Distanz von dort bis zu den ersten Unfallspuren betrug rekordverdächtige 91 Meter.

Die Moosmahdstraße führt mitten durch ein Wohngebiet, weshalb hier Tempo 50 gilt. Der junge Pkw-Fahrer war kurz nach 6 Uhr "offensichtlich mit weit überhöhter Geschwindigkeit unterwegs", wie die Polizei lapidar feststellte, und kam deshalb links von der Fahrbahn ab.

Dort prallte das Fahrzeug gegen eine Betonmauer, wurde zurück über die Fahrbahn geschleudert, durchbrach einen Zaun sowie eine Hecke und blieb dann in der Grünanlage eines Wohnhauses liegen.

Am Pkw entstand Totalschaden, Lenker und Beifahrer hatten mehr Glück als Verstand: Der Fahrer wurde nur leicht verletzt, der Beifahrer blieb unverletzt.

Die wichtige Innenstadtverbindung musste für die Dauer der Unfallaufnahme und Aufräumarbeiten komplett gesperrt werden.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden