Fr, 24. November 2017

Besser als Bieber

26.12.2015 08:34

Ärzte- und Pflegerchor stürmt britische Charts

Ein Chor von Ärzten und Krankenschwestern hat am Freitag die britischen Weihnachtscharts gestürmt. Die zu Spendenzwecken aufgenommene Single "A Bridge Over You" verkaufte sich besser als Justin Biebers "Love Yourself". Der nahm es allerdings gelassen und hatte zuvor sogar Werbung für den "NHS Choir" gemacht.

"Für eine Woche ist es okay, nicht die Nummer eins zu sein. Lasst uns das Richtige tun und ihnen helfen zu gewinnen. Es ist Weihnachten", hatte der 21-Jährige am Mittwoch getwittert. So schaffte es das Lied auf den ersten Platz und überholte damit noch zwei weitere Titel von Bieber sowie Adele und die Boygroup One Direction.

Mischung aus Simon and Garfunkel und Coldplay
Aufgenommen wurde das Lied von dem Chor des staatlichen Gesundheitsdienstes (NHS) von Lewisham und Greenwich. Es ist eine Mischung aus Simon and Garfunkels "Bridge Over Troubled Water" und "Fix You" von Coldplay.

Der kometenhafte Aufstieg von "A Bridge Over You" ist der Assistenzärztin Harriet Neva zu verdanken. Als sie nach einem besonders harten Tag den Song hörte, sei ihr die Idee gekommen, eine Internetkampagne zu seinen Gunsten zu starten, sagte sie der Zeitung "The Guardian".

Der TV-Sender "Sky" war dabei, als der Chor die frohe Botschaft erhielt. Die Freude ist ihnen anzusehen...

Lesen Sie auch:

Aus dem Video-Archiv: "Star Wars"-Cast singt Filmmusik a cappella

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden