So, 19. November 2017

„Gefahrenmomente“

23.12.2015 21:00

Wien: Verstärkte Polizeikontrollen zu Weihnachten

Die Wiener Polizei hat am Mittwochabend verstärkte Kontrollen zu den Weihnachts- und Neujahrsfeierlichkeiten angekündigt. Unter Verweis auf die Anschläge von Paris im November und beim Boston-Marathon im April 2013 wurde auf Gefahrenmomente bei Massenveranstaltungen hingewiesen.

Die polizeilichen Sicherheitsvorkehrungen seien "entsprechend angepasst" worden, "um einen reibungslosen und ungestörten Ablauf der Veranstaltungen sicherzustellen", hieß es in einer Presseerklärung.

Die Exekutive ersuchte die Bevölkerung um Verständnis für verstärkte Kontrollen. Eine konkrete Bedrohung gebe es nicht, betonte Polizeisprecherin Michaela Rossmann.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden