Fr, 17. November 2017

Antrag gestellt

22.12.2015 13:14

Uli Hoeneß: In zwei Monaten ein freier Mann?

Ist Ex-Bayern-Manager Uli Hoeneß in gut zwei Monaten wieder ein freier Mann? Wie das Landgericht Augsburg am Dienstagvormittag bestätigte, hat der 63-Jährige einen sogenannten Antrag auf Halbstrafe gestellt.

Sollte dem Antrag stattgegeben werden, könnte Hoeneß nach der Hälfte seiner Haftstrafenzeit zur Bewährung auf freien Fuß kommen - also bereits Ende Februar. Derzeit ist die FC-Bayern-Legende Freigänger, er darf seiner Arbeit in der Nachwuchsabteilung der Münchner nachgehen, muss aber in einem Freigängerhaus übernachten.

In der Pressemitteilung des Gerichts heißt es: "Die Kammer wird nach Anhörung des Verurteilten zu entscheiden haben, ob die gesetzlichen Voraussetzungen hierfür vorliegen. Bei der Entscheidung sind namentlich die Persönlichkeit des Verurteilten, sein Vorleben, die Umstände seiner Tat, das Gewicht des bei einem Rückfall bedrohten Rechtsgutes, das Verhalten des Verurteilten im Vollzug, seine Lebensverhältnisse und die Wirkungen zu berücksichtigen."

Uli Hoeneß war im März 2014 wegen schwerer Steuerhinterziehung zu dreieinhalb Jahren Haft verurteilt worden, im Juni desselben Jahres hatte er seine Haftstrafe angetreten.

Für Hoeneß' Klub läuft es derzeit gewohnt rund - hier im Video sehen Sie die Highlights von Bayerns 1:0-Sieg gegen Hannover am vergangenen Wochenende:

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden