Fr, 24. November 2017

Faktencheck

22.12.2015 11:22

Xmas-Klassiker: Wissen unterm Weihnachtsbaum

"Stille Nacht"-Fakten kennt man bekanntlich zur Genüge - aber was wissen Sie über andere Xmas-Klassiker? Wir haben für Sie ein paar der bekanntesten Geschichten zu Weihnachtssongs zusammengefasst.

"O Tannenbaum" war erst nicht weihnachtlich: J. A. Zarnack schrieb 1809 in Anlehnung an eine Volksweise ein tragisches Liebeslied. Die bekannten Strophen kamen später dazu.

"O du fröhliche": J. D. Falk hat vier seiner sieben Kinder durch Typhus verloren. Ende des 18. Jahrhunderts gründete der "Waisenvater" ein Rettungshaus für Kinder und widmete ihnen das Lied.

"Do They Know It's Christmas": Nachdem Bob Geldorf 1984 eine Reportage über die Hungersnot in Äthiopien gesehen hatte, trommelte er die Musikelite für Band Aid zusammen - der Song spielte 12 Millionen Euro ein.

"Last Christmas": Angeblich hieß der Xmas-Hit erst "Last Easter" - die Plattenfirma wünschte sich aber einen Adventsong. Kein Problem...

"White Christmas": Mit ca. 50 Millionen Singles gilt der Bing-Crosby-Klassiker aus der Feder von Irving Berlin als meistverkaufte Single aller Zeiten. Weihnachten wird trotzdem nicht weißer...

"Wonderful Dream" ist wohl der berühmteste Cola-Weihnachtssong. Er wurde 2001 aufgenommen - im selben Jahr starb Sängerin Melanie Thornton bei einem Flugzeugabsturz.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden