Sa, 18. November 2017

Van Gaal vor dem Aus

21.12.2015 09:36

Manchester United nimmt Kontakt zu Mourinho auf

Manchester United prüft britischen Medienberichten vom Montag zufolge eine Verpflichtung von Jose Mourinho als Nachfolger des glücklosen Trainers Louis van Gaal. Der englische Fußball-Rekordmeister habe bereits mit einem Vertreter Mourinhos Kontakt aufgenommen, schrieb die Boulevardzeitung "The Sun". Andere Blätter berichteten von einem Ultimatum an Van Gaal.

Der Niederländer soll demnach höchstens noch zwei Spiele zur Rettung seines Jobs haben. Mourinho war in der Vorwoche bei Chelsea entlassen worden, will aber keine Pause einlegen. United hat unter Van Gaal zuletzt sechs Pflichtspiele nicht gewonnen und auch die Qualifikation für das Achtelfinale der Champions League verpasst.

Hier im Video sehen Sie, was Jürgen Klopp, Trainer des FC Liverpool, zu der Entlassung von José Mourinho beim FC Chelsea zu sagen hat:

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden