Mo, 20. November 2017

Abfahrt in Gröden

19.12.2015 13:29

Svindal überragend, Österreicher-Fluch hält an

Sechstes Speed-Rennen, fünfter Sieg! Aksel-Lund Svindal fährt in seiner Comeback-Saison weiter in seiner eigenen Liga. Der Norweger gewann am Samstag auch die Abfahrt in Gröden. Er verwies den Franzosen Guillermo Fayed und den Norweger Kjetil Jansrud auf die Plätze zwei und drei. Damit übernahm Svindal wieder die Führung im Gesamtweltcup. Österreichs Gröden-Fluch hält dagegen an. Auch diesmal schaffte es kein ÖSV-Läufer aufs Podest.

Für Svindal war es der insgesamt 30. Sieg in seiner Karriere. Er schaffte damit auch ein historisches Double, schließlich hatte er am Freitag schon den Super-G gewonnen. Abfahrt und Super-G innerhalb von 24 Stunden in Gröden zu gewinnen - das war vor ihm noch keinem vergönnt.

"Macht Spaß"
Svindal zeigte sich danach von sich selbst überrascht: "Es läuft sehr gut im Moment. Warum, weiß ich selbst gar nicht so genau. Mir macht's auf jeden Fall riesigen Spaß."

Österreichs Gröden-Fluch geht weiter
Da blieb den Österreichern nur, neidlos zu gratulieren. Die ÖSV-Herren hatten im Kampf um den Sieg wenig mitzureden. Bester Österreicher wurde Vincent Kriechmayer als Sechster ("Ich bin mit dem Ergebnis sehr glücklich", direkt dahinter landete Max Franz auf Platz sieben. Damit hält der Fluch an - zuletzt stand ein ÖSV-Läufer im Jahr 2010 auf dem Podium.

Das Ergebnis:
1. Aksel Lund Svindal (NOR) 1:54,80 Min.
2. Guillermo Fayed (FRA) 1:55,23 +0,43
3. Kjetil Jansrud (NOR) 1:55,26 +0,46
4. Peter Fill (ITA) 1:55,52 +0,72
5. Erik Guay (CAN) 1:55,70 +0,90
6. Bryce Bennett (USA) 1:55,84 +1,04
7. Vincent Kriechmayr (AUT) 1:56,10 +1,30
8. Max Franz (AUT) 1:56,16 +1,36

9. Steven Nyman (USA) 1:56,18 +1,38
10. Josef Ferstl (GER) 1:56,21 +1,41
11. Johan Clarey (FRA) 1:56,22 +1,42
12. Manuel Osborne-Paradis (CAN) 1:56,24 +1,44
13. Travis Ganong (USA) 1:56,26 +1,46
. Dominik Paris (ITA) 1:56,26 +1,46
15. Valentin Giraud Moine (FRA) 1:56,27 +1,47
16. Romed Baumann (AUT) 1:56,32 +1,52
17. Andrew Weibrecht (USA) 1:56,44 +1,64
18. Klaus Kröll (AUT) 1:56,48 +1,68
19. Marc Gisin (SUI) 1:56,52 +1,72
. Brice Roger (FRA) 1:56,52 +1,72
21. Georg Streitberger (AUT) 1:56,55 +1,75
22. Mattia Casse (ITA) 1:56,56 +1,76
23. Andreas Sander (GER) 1:56,57 +1,77
24. Carlo Janka (SUI) 1:56,64 +1,84
25. Adrien Theaux (FRA) 1:56,70 +1,90
26. Hannes Reichelt (AUT) 1:56,89 +2,09
27. Blaise Giezendanner (FRA) 1:56,92 +2,12
28. Werner Heel (ITA) 1:56,93 +2,13
29. Niels Hintermann (SUI) 1:56,96 +2,16
30. Otmar Striedinger (AUT) 1:57,01 +2,21
Weiter:
42. Florian Scheiber (AUT) 1:57,59 +2,79

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden