Mi, 22. November 2017

Flucht mit Beute

19.12.2015 12:08

NÖ: Bankräuber sperrt drei Frauen in Tresorraum

Eine Bank in Niederösterreich ist am Freitagnachmittag Schauplatz eines Überfalls gewesen: Ein mit einer Pistole bewaffneter, maskierter Räuber ließ sich den Tresor öffnen, stopfte das entnommene Bargeld in einen Rucksack und sperrte insgesamt drei Frauen im Tresorraum ein, ehe er flüchtete. Die Opfer blieben unverletzt, die Fahndung nach dem Täter verlief bisher ohne Erfolg.

Nach Angaben der Landespolizeidirektion Niederösterreich betrat der Mann das Institut in Altenmarkt an der Triesting (Bezirk Baden)um 17.10 Uhr. Mit vorgehaltener Pistole bedrohte er  eine Angestellte (34) sowie eine Kundin (34) und forderte Bargeld. Danach sperrte er die beiden Frauen ein. Als er die Bank verlassen wollte, traf er im Kassenraum auf eine weitere Kundin.

Er richtete die Waffe auf die 48-Jährige und zwang sie ebenfalls, in den Tresorraum zu gehen. Den Opfern gelang es, sich zu befreien. Die Frauen, die die Polizei verständigten, erlitten einen schweren Schock. Die Raubgruppe des Landeskriminalamtes ermittelt.

Täterbeschreibung
Der Täter ist 30 bis 40 Jahre alt, rund 1,80 Meter groß, von sportlich-muskulöser Figur und vermutlich Linkshänder. Er hat eine sehr helle Hautfarbe und helle Augen und sprach deutsch mit leicht ausländischem Akzent. Die Pistole war dunkelgrau.

Bekleidet war der Mann mit einer schwarzen Jogginghose mit der Aufschrift "Nike" auf dem linken Oberschenkel, einem dunklen gezippten Kapuzensweater mit rötlichem Brustaufdruck (*** IND) und einem hochgezogenen schwarzen Schal. Er trug graue Gartenhandschuhe mit dunkler Innenfläche und schwarze halbhohe Schuhe.

Hinweise werden an das Landeskriminalamt Niederösterreich unter der Telefonnummer 059133/303333 erbeten.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden