Mi, 18. Oktober 2017

Umbau in Chefetage

18.12.2015 08:38

Apple-Chef Tim Cook bekommt eine Nummer zwei

Apple hat seine Führung umgebaut: Hinter Konzernchef Tim Cook gibt es künftig offiziell eine Nummer zwei. Jeff Williams wurde am Donnerstag zum Chief Operating Officer befördert. Der Posten mit der Zuständigkeit für das Tagesgeschäft war bei Apple unbesetzt, seit Cook vor gut vier Jahren für Gründer Steve Jobs an die Konzernspitze aufrückte.

Williams galt schon vorher als "der Tim Cook von Tim Cook" - in Anspielung auf die Rolle, die Cook jahrelang unter Produktvisionär Jobs spielte. Ein ranghoher Apple-Manager sagte dem "Wall Street Journal", Williams werde mit dem neuen Jobtitel nicht unbedingt zum Kronprinzen bei Apple. Der Schritt entspreche der tatsächlichen Aufgabenverteilung.

Als zweite wichtige Änderung wurde Marketingchef Phil Schiller die Verantwortung für die App Stores übertragen. Bisher lag sie bei iTunes-Chef Eddy Cue, der mit dem Streamingdienst Apple Music und dem iPhone-Bezahldienst Apple Pay viel aber bereits viel zu tun hat. Neu in die Chefetage gekommen ist zudem Johny Srouji als Chef für Geräte-Technologien.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).