So, 19. November 2017

Vom Heu in den Häfn

17.12.2015 14:03

Bar Refaeli im Gefängnis

Bar Refaeli im Gefängnis: Das weltberühmte Supermodel wurde Berichten zufolge in Tel Aviv von der Polizei festgehalten.

Das israelische Supermodel Bar Refaeli ist wegen des Verdachts auf Steuerhinterziehung kurzzeitig festgesetzt worden.

Der 30-Jährigen und ihrer Mutter wird unter anderem vorgeworfen, Promi-Vergünstigungen im Wert von umgerechnet mehr als 230.000 Euro nicht angegeben zu haben, wie die israelische Steuerbehörde am Donnerstag mitteilte.

Das Model wurde befragt und gegen eine Kaution von umgerechnet 180.000 Euro am Mittwoch freigelassen. Die Behörden gehen davon aus, dass Refaeli als Promi beispielsweise kaum Miete für ihr Luxus-Appartement in Tel Aviv bezahlt hat. Die Untersuchung dauert an. Das Model musste der Mitteilung zufolge seinen Pass abgeben. "Es gibt da ein paar Dinge, die geklärt werden müssen. Wir sind noch am Anfang unserer Ermittlungen", sagte eine mit dem Fall vertraute Quelle.

Erst vor wenigen Tagen hat die Schönheit mit ihrer neuesten Kampagne für den Wäschekonzern Agent Provocateur für Aufsehen gesorgt. Dort posierte sie ganz im Stile unserer Jungbäuerinnen in sexy Wäsche im Heu:

Video: So sexy sind unsere Bäuerinnen und Bauern 2016!

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden