Di, 17. Oktober 2017

"Krone"-Ombudsfrau

16.12.2015 11:30

Ein Apfelbaum als Weihnachtsgeschenk

Es muss nicht immer ein Tannenbaum zu Weihnachten sein. Darf es heuer vielleicht ein Obstbaum sein? Die "KLEINE STADT FARM", ein gemeinnütziger Verein in der Wiener Lobau, hat eine außergewöhnliche Last-Minute-Geschenkidee: Mithilfe von Baum-Patenschaften sollen alte und gefährdete Obstsorten erhalten werden. Und die Früchte darf man natürlich ernten...

Neben Obst, Marmeladen und Säften, die die Paten bekommen, wenn die Bäume Früchte tragen, hat man als Pate auch die Möglichkeit, kostenlos an einem professionellen Baumschnittkurs teilzunehmen. "Außerdem werden wir unter jedem Baum eine Sortentafel aufstellen, auf der man eine Beschreibung der Sorte findet. Dort können auf Wunsch auch die Namen der Patinnen oder Paten verewigt werden", erklärt Patricia Ermes von "KLEINE STADT FARM".

Das Projekt wird von der "Arche Noah" unterstützt, die sich seit Jahren für die Sortenvielfalt starkmacht. Unter anderem lokale, meist sehr alte Obstsorten sollen auf den Anbauflächen in der Lobau eine neue Heimat und vor allem eine Chance zum Überleben bekommen. Mit dem Anbau der Obstbäume sollen im Idealfall auch Arbeitsplätze geschaffen werden.

"Auf den Flächen werden ebenfalls erhaltenswerte Sortenraritäten gepflanzt, die nicht so akut gefährdet sind und bekanntermaßen exzellente Qualität für Speiseobst und eine Weiterverarbeitung liefern", so Patricia Ermes. Je mehr Bäume Paten finden, desto größer ist die Chance, dass die "KLEINE STADT FARM" eigene Arbeitsplätze für die Pflege der Bäume finanzieren kann.

Eine Patenschaft gibt es ab 10 Euro pro Monat. Als Pate darf man seinen Baum natürlich auch jederzeit besuchen kommen. Alle Infos finden Sie hier: http://blog.kleinestadtfarm.at/weihnachtsbaum/

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden