Di, 21. November 2017

Trainerjob in Gefahr

15.12.2015 13:59

Mourinho bettelt: „Ich hoffe, dass ich bleibe!“

Startrainer José Mourinho steckt mit dem FC Chelsea gehörig in der Krise. Nach der 1:2-Niederlage gegen Leicester City mit Christian Fuchs liegt der Vorjahresmeister nur auf den 16. Platz. "Ich hoffe, dass ich bleibe", so der Coach nach dem Spiel. Im Video oben sehen Sie, wie "The Special One" nach der Niederlage ausdrücklich erklärt, dass Chelsea nicht im Abstiegskampf steckt.

Der Trainer mit dem wohl größten Selbstvertrauen, José Mourinho, bettelt um seinen Job beim FC Chelsea: "Ich will unbedingt hier bleiben. Ich hoffe, dass der Vorstand und Roman Abramowitsch auch wollen, dass ich bleibe." Am Montag fügte Leicester City dem Krisenklub Chelsea mit einem 2:1-Heimerfolg einen weiteren Schlag zu und führen die Liga mit zwei Punkten Vorsprung auf Arsenal bzw. drei auf Manchester City an. Chelsea ist als 16. nur noch einen Punkt von den Abstiegsrängen entfernt. Grund genug für den Trainer, sich seine Mannschaft vorzuknöpfen: "Wenn ich Spieler wäre, würde ich mehr geben", sagte der zweifache Champions-League-Sieger, der hinzufügt: "Ich fühle mich, als wäre meine Arbeit von meinen Spielern verraten worden".

"Josés Job ist in großer Gefahr", schrieb die "Sun", nachdem der Londoner Klub in der Premier League immer weiter abstürzt. Chelsea könnte bei einer Niederlage am Samstag gegen den Vorletzten AFC Sunderland sogar auf einen Abstiegsrang abrutschen. Dennoch sieht der Coach keinen Grund zur Aufregung: "Nein, wir stecken nicht im Abstiegskampf", so der Portugiese. Bleibt abzuwarten, ob Mourinhos Betteln hilft und er eine dringend nötige Siegesserie starten kann.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden