Sa, 21. Oktober 2017

"Krone"-Ombudsfrau

15.12.2015 10:30

Express-Zustellung von Kühlschrank dauerte 16 Tage

Geärgert hat sich ein Niederösterreicher über die Lieferdauer einer dringend benötigten Kühl-Gefrier-Kombination, die er online bei einem Versandhaus bestellte. Statt der zugesagten 24-Stunden-Lieferung, für die der Leser extra bezahlte, dauerte die Zustellung des neuen Geräts mehr als zwei Wochen.

Vergeblich wartete Norbert K. auf die Express-Zustellung seiner neuen Kühl-Gefrier-Kombination, die er online bei einem Versandhaus bestellt hatte. „Nachdem mein altes Gerät kaputt ging, kaufte ich ein neues mit Lieferung innerhalb von 24 Stunden, da ich unbedingt mein Insulin kühlen muss. Für die schnelle Zustellung habe ich extra bezahlt. Nun warte ich aber seit mehr als einer Woche auf die Lieferung“, wandte sich der Niederösterreicher verärgert an die Ombudsfrau.

Universal Versand bedauerte auf Anfrage die entstandenen Unannehmlichkeiten. Wegen eines Systemfehlers und der Nichteinhaltung des Liefertermins durch die verantwortliche Spedition habe die Eilzustellung in diesem Fall nicht geklappt. Deshalb werden Herrn K. die gesamten Zustellgebühren erstattet. Mittlerweile wurde das Gerät auch geliefert – mehr als zwei Wochen zu spät.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).