Di, 21. November 2017

Trainer des Jahres

15.12.2015 08:08

Kollers Triumph für Schweizer „bitter, aber wahr“

Marcel Koller ist in aller Munde - nicht nur wegen seiner möglichen Vertragsverlängerung beim ÖFB. Auch in der Schweiz wird heiß über ihn diskutiert. Dass er jüngst in seiner Heimat zum besten Trainer des Jahres gekürt wurde und damit "beliebter als der eigene Nati-Coach" ist, wertet etwa der "Blick" als "bitter, aber wahr".

Dass der österreichische Teamchef in der Schweiz gefeiert wird, während Schweiz-Coach Vladimir Petkovic nicht einmal in den Top Ten aufscheint, interpretiert die Tageszeitung in ihrer Online-Ausgabe als "Ohrfeige für Petkovic". Dieser gab sich nach der Ehrung auch wortkarg. "Ich gratuliere den GewinnerInnen. Sie haben die mediale Aufmerksamkeit verdient", wird Petkovic vom "Blick" zitiert.

Und jetzt wird gegrübelt in der Schweiz: Wie kann es sein, dass der österreichische Teamchef in der Schweiz beliebter ist als der Cheftrainer der eigenen Nationalmannschaft? Der Triumphzug von Marcel Koller mit dem österreichischen Team hat sich längst in seiner Heimat herumgesprochen. Auch dass er immer wieder als möglicher Schweizer Nationaltrainer gehandelt wird, ist kein Geheimnis:

Exkurs: Was Didi Kühbauer von Marcel Koller als Trainer hält, und ob er, Kühbauer, selbst als Teamchef infrage kommt, sehen Sie im folgenden krone.tv-Interview:

Verlängert Koller beim ÖFB?
Derzeit scheinen die Zeichen aber eher auf Vertragsverlängerung beim ÖFB zu stehen. Koller zeigte sich angesichts der Auszeichnung in der Schweiz zwar "megastolz", betonte aber, dass der mit Österreich noch viel vor habe, wie "Krone"-ÖFB-Insider Peter Linden am Dienstag in seiner Kolumne "Fußball aus erster Hand" schreibt. "Klingt fast nach Vertragsverlängerung", heißt es dort. Und weiter: "Kollers Berater Dino Lamberti betont seit Wochen, dass Österreich Priorität habe." Immerhin schafft's Koller ja auch als österreichischer Teamchef zum Schweizer Trainer des Jahres...

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden