Sa, 21. Oktober 2017

Oberschenkelblessur

11.12.2015 15:04

Bayern im Pech: Franck Ribery erneut verletzt!

Der FC Bayern hat weiterhin große Verletzungssorgen. Nun hat es abermals den Franzosen Franck Ribéry erwischt. Der Flügelflitzer des FC Bayern München muss wegen einer Oberschenkelblessur erneut eine Zwangspause einlegen und fällt die restliche Hinrunde aus.

Der 32-jährige Franzose war im Champions-League-Spiel bei Dinamo Zagreb (2:0) zur Pause wegen Muskelproblemen ausgewechselt worden. Ribéry hatte erst vor wenigen Tagen nach über neunmonatiger Verletzungspause wegen einer hartnäckigen Sprunggelenksverletzung sein Comeback gefeiert.

Hier sehen Sie die Highlights von Bayerns 1. Liga-Niederlage in Gladbach. Ribery feierte sein Comeback und erzielte den Ehrentreffer bei der 1:3-Niederlage:

Auch Alaba auf der Verletztenliste
Auch für ÖFB-Star David Alaba ist das Sportjahr 2015 bekanntlich zu Ende. Der Bayern-Kicker, der sich vor drei Wochen beim Bundesligaspiel gegen Schalke eine Kapselverletzung im linken Sprunggelenk zugezogen hatte, wird vor Jahresende nicht mehr in den Kader des deutschen Meisters zurückkehren.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).