Sa, 16. Dezember 2017

Gewinnt er erneut?

10.12.2015 13:41

Golden Globes: Leo DiCaprio zum 11. Mal nominiert

Als am Donnerstag in den frühen Morgenstunden in Beverly Hills die Golden-Globe-Nominierungen verlesen wurden, durfte sich Leonardo DiCaprio bereits zum elften Mal freuen. Erneut ist der Schauspieler für eine goldene Kugel nominiert - dieses Jahr für seine Rolle als wortkarger Pelztierjäger in "The Revenant". Ob es am 10. Jänner 2016, wenn in Los Angeles zum 73. Mal die Golden Globes verliehen werden, wieder einmal mit einer Auszeichnung klappt? Die Konkurrenz ist nämlich groß.

Um seinen Golden Globe rittert Leonardo DiCaprio in der Kategorie "Bester Hauptdarsteller in einem Drama" gegen Bryan Cranston ("Trumbo"), Michael Fassbender ("Steve Jobs"), Will Smith ("Concussion") und Vorjahres-Abräumer Eddie Redmayne ("The Danish Girl").

Nicht minder spannend wird es wohl in der Kategorie "Beste Hauptdarstellerin in einem Drama". Hier sind Cate Blanchett ("Carol"), Brie Larson ("Room"), Rooney Mara ("Carol"), Saoirse Ronan ("Brooklyn") und Alicia Vikander ("The Danish Girl") nominiert.

Als "Bestes Drama" gehen am 10. Jänner 2016 "The Revenant", "Mad Max: Fury Road", "Room", "Spotlight" und "Carol" ins Rennen. Letzterer gilt als absoluter Favorit bei der 73. Vergabe der Golden Globes. Das 50er-Jahre-Melodram von Todd Haynes ist in den Königskategorien "Bestes Drama" und "Beste Regie", für den besten Soundtrack sowie mit Cate Blanchett und Rooney Mara gleich doppelt in der Kategorie "Beste Hauptdarstellerin" nominiert.

Jennifer Lawrence könnte wieder Golden Globe gewinnen
Als "Bester Film: Musical oder Komödie" haben "The Big Short", "Joy", "The Martian", "Spy" und "Trainwreck" Chancen auf einen Golden Globe.

Jennifer Lawrence könnte im Jänner wieder einen Golden Globe mit nach Hause nehmen. Sie ist als "Beste Hauptdarstellerin in einem Musical oder einer Komödie" für ihre Rolle in "Joy" nominiert. In dieser Kategorie muss sie sich gegen Melissa McCarthy ("Spy"), Amy Schumer ("Trainwreck"), Maggie Smith ("The Lady in the Van") und Lily Tomlin ("Grandma") durchsetzen.

Christian Bale ("The Big Short"), Steve Carell ("The Big Short"), Matt Damon ("The Martian"), Al Pacino ("Danny Collins") und Mark Ruffalo ("Infinitely Polar Bear") können sich seit Donnerstag verdiente Hoffnungen auf eine Goldkugel in der Kategorie "Bester Hauptdarsteller in einem Musical oder einer Komödie" machen.

Austro-Horrorfilm "Ich seh Ich seh" nicht nominiert
In der Kategorie "Beste Nebendarstellerin" sind nominiert: Jane Fonda ("Youth"), Jennifer Jason Leigh ("The Hateful Eight"), Hellen Mirren ("Trumbo"), Alicia Vikander ("Ex Machina") und Kate Winslet ("Steve Jobs"). Als "Bester Nebendarsteller": Paul Dano ("Love & Mercy"), Idris Elba ("Beasts of no Nation"), Mark Rylance ("Bridge of Spies"), Michael Shannon ("99 Homes") und Sylvester Stallone ("Creed"). Auch Lady Gaga hat mit ihrer Rolle als sexsüchtige Blutsaugerin in der TV-Serie "American Horror Story: Hotel" die Chance auf einen Golden Globe.

Der österreichische Horrorfilm "Ich seh Ich seh" von Veronika Franz und Severin Fiala hat es indes nicht in die Auswahl für den "Besten fremdsprachigen Film" geschafft. Stattdessen konkurrieren die belgische Komödie "Das brandneue Testament", die chilenische Produktion "El Club", der estnische Kriegsthriller "The Fencer", das französisch-türkische Jugenddrama "Mustang" und das ungarische KZ-Drama "Son of Saul" um die Auszeichnung, die 2010 und 2013 Michael Haneke mit "Das weiße Band" respektive "Amour" holte.

In Wien können Film- und Serienfans die von Ricky Gervais moderierte Gala samt Schaulaufen auf dem roten Teppich erstmals bei einer "Sky Night" am 10. Jänner ab 20.30 Uhr bei freiem Eintritt im Stadtkino im Künstlerhaus verfolgen.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden