Sa, 18. November 2017

Dank Notrufsystem

10.12.2015 09:09

Fahrerflüchtige von eigenem Auto „verraten“

Ab 31. März 2018 soll es europaweit verpflichtend in allen neuen Pkw-Modellen zum Einsatz kommen: das Autonotrufsystem "eCall". Im Fall eines Unfalls versorgt es Einsatzkräfte automatisch über Unfallhergang, -zeit und -ort. Dass dies nicht immer zum eigenen Vorteil geschehen muss, hat jetzt eine fahrerflüchtige Frau in den USA erleben müssen.

Die 57-Jährige war in Port St. Lucie, Florida, in einen Lkw gefahren und anschließend mit einem Van zusammengestoßen, dann jedoch unerkannt mit ihrem Wagen - einem Ford - vom Unfallort geflohen. Die Fahrerflucht wäre wohl geglückt, hätte ihr Auto nicht ohne ihr Wissen automatisch über das integrierte Notfallsystem die Rettung alarmiert und mit detaillierten Angaben über das Fahrzeugmodell sowie den genauen Zeitpunkt und Ort des Unfalls informiert, den sie verursacht hatte.

Als die Notrufstelle die Frau zurückrief, um sich nach ihr zu erkundigen, bestritt diese laut zdnet.com jegliche Verwicklung in einen Unfall. Es sei "alles in Ordnung", sagte sie. Selbst als die Notrufzentrale nachhakte und auf die von ihrem Wagen automatisiert übermittelten Daten verwies, blieb sie bei ihrer Geschichte und antwortete auf die Frage, ob sie denn den Ort des Unfalls verlassen habe: "Das würde ich niemals tun."

Geholfen hat es ihr am Ende nichts. Für die Polizei war es anhand der Autodaten ein Leichtes, sie aufzuspüren und sie zunächst ins Spital und dann in Untersuchungshaft zu bringen. "Ich nehme an, sie hatte wohl eine schlimmere Nacht als ich", kommentierte eines ihrer Unfallopfer den Vorfall.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden