Sa, 25. November 2017

Tolle Aktion

10.12.2015 08:46

Ganz Österreich spielt schon Christkind für Tiere

Nicht alle Tiere können die schönste Zeit im Jahr im kuscheligen Zuhause genießen - viele Vierbeiner müssen die Feiertage im Heim absitzen. Für etwas Weihnachtszauber sorgt aber die am Attersee gegründete Initiative "Christkind für Tierheimtiere" - die richtig boomt!

Michaela Loindl aus Unterach am Attersee hat ein Riesenherz für Tiere - wovon nun ganz Österreich profitiert! Bereits 2013 hat die frischgebackene Mama die Facebook-Gruppe "Christkind für Tierheimtiere" gegründet, an der mittlerweile 18 Heime beteiligt sind.

Mitmachen noch bis zum 22.12.!
Interessierte können noch bis zum 22. Dezember ein Formular auf www.tierundwir.net ausfüllen und Tierart, ein Heim sowie die Größe des Geschenks aussuchen. Wenige Tage später flattert schon der Wunschzettel eines Heimbewohners in den Posteingang und Familien können Christkind spielen, um Hund, Katze, Vogel, Nager, Pferd oder etwa Schwein eine kleine Freude zu machen.

600 Wunschzettel in drei Tagen verschickt
2014 sind so ganze 1200 Pakete im Wert von 24.000 Euro in allen Ecken Österreichs gelandet! "Heuer habe ich in den ersten drei Tagen schon über 600 Wunschzettel verschickt", freut sich Loindl, die täglich fünf Stunden für die Tierheimtiere aufwendet. Um Futter- oder Geldspenden für Vierbeiner und Tierbesitzer in Not bittet auch die TierTafel der Pfarre Linz-St. Peter (Infos: www.tierlichtblick.at).

Viele ähnliche Aktionen aus ganz Österreich finden Sie HIER!

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).