Do, 14. Dezember 2017

Sexy Comeback

09.12.2015 09:25

Lindsay Lohan lässt für Magazin die Hüllen fallen

Lange Zeit war es ruhig um Lindsay Lohan, doch jetzt meldet sich die Skandalnudel mit einem sexy Shooting zurück. Für das "NoTofu"-Magazin ließ die 29-Jährige die Hüllen fallen und posierte unter anderem nur in ein Leintuch gewickelt vor der Linse der Starfotografin Ellen von Unwerth. Wenn das mal nicht ein heißes Karriere-Comeback ist!

Als Kinderstar gefeiert, sorgte Lindsay Lohan in den letzten Jahren hauptsächlich mit ihren Drogen-Abstürzen, veröffentlichten Sex-Listen oder verzweifelten Versuchen, wieder ins Rampenlicht zu kommen, für Schlagzeilen. Doch jetzt scheint sich die ewige Skandalnudel Hollywoods wieder gefangen zu haben und meldet sich mit einem sexy Shooting zurück.

Für das "NoTofu"-Magazin shootete die 29-Jährige mit niemand Geringerem als der deutschen Starfotografin Ellen von Unwerth auf Mykonos. Und das Ergebnis kann sich durchaus sehen lassen. Mit wenig Stoff am Körper und in lasziven Posen rekelt sich die Schauspielerin vor der Linse der 61-Jährigen.

Im knappen Bikini nascht Lindsay Lohan etwa an einer Wassermelone:

sonnt sich vor Traumkulisse:

oder lässt beim Shooting, das von dem Film "Sonntags... nie!" mit Melina Mercouri inspiriert wurde, frech ihren Po unterm Kleid hervorblitzen.

Und auch mit der Schauspiel-Karriere scheint es bei Lindsay Lohan wieder bergauf zu gehen. Nach zwei Jahren filmischer Pause steht die Aktrice nun für den Streifen "The Shadow Within" vor der Kamera.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden