Sa, 18. November 2017

Nach Spaziergang

04.12.2015 12:39

Mann (29) stark unterkühlt aus Wienfluss gerettet

Am Mittwoch ist ein 29-jähriger Mann beim Spazierengehen in den Wienfluss gefallen. Wegen Fuß- und Beinverletzungen konnte er das Flussbett nicht mehr selbst verlassen. Bereits unterkühlt wurde er schließlich von Sanitätern und Feuerwehr aus dem Wasser geborgen.

Der Unfall ereignete sich kurz nach 20.30 Uhr in Wien-Meidling auf Höhe Storchsteg. Passanten hörten den Verunglückten um Hilfe rufen, Berufsrettung und Feuerwehr rückten aus. Die Einsatzkräfte holten den Mann aus dem Wasser, versorgten ihn notfallmedizinisch und brachten ihn in ein Krankenhaus.

Mittels Seilzug geborgen
Ein speziell für Rettungseinsätze aus schwierigen Lagen ausgebildeter Sanitäter begleitete den Patient während der Bergung. Diese erfolgte über einen Seilzug mit Unterstützung einer Drehleiter der Feuerwehr.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden