Do, 14. Dezember 2017

Gerücht aus Japan

04.12.2015 09:13

Toshiba und Fujitsu wollen PC-Sparten fusionieren

Die japanischen Elektronikkonzerne Toshiba und Fujitsu erwägen Insidern zufolge eine Fusion ihrer PC-Sparten. Die Prüfung sei noch in einer frühen Phase, sagten zwei Personen, die mit der Angelegenheit vertraut sind. Es sei unklar, ob sich die beiden Unternehmen auf ein solches Vorhaben einigen werden.

Die Konzerne wollten sich nicht konkret zu den Informationen äußern. Toshiba bestätigte lediglich, Geschäftsumstrukturierungen mit Hilfe anderer Firmen zu prüfen. Das Unternehmen leidet unter einem milliardenschweren Bilanzskandal und will schwächelnde Sparten abgeben. Fujitsu plant eine Trennung vom PC-Geschäft und betonte nun, dazu kämen mehrere Optionen infrage.

Der Zeitung "Nikkei" zufolge ist auch der Sony-Ableger Vaio in die Fusionsüberlegungen eingebunden. Eine Vaio-Sprecherin bezeichnete dies als Spekulation und ergänzte, die Firma befinde sich nicht in Gesprächen über ihre PC-Geschäfte.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden