Mo, 20. November 2017

Rosberg-Rivalität

03.12.2015 12:43

Hamilton: „Wir haben keine Probleme verursacht“

Weltmeister Lewis Hamilton sieht in seiner Rivalität mit dem Stallkollegen Nico Rosberg kein Gefahrenpotenzial für den Rennstall Mercedes. "Wir haben überhaupt keine Probleme verursacht, und die Energie innerhalb des Teams ist so hoch, wie sie immer sein wird", sagte der Brite in einem Radio-Interview der BBC laut britischen Medien. Im Video oben sehen Sie, wie Mercedes ein grandioses Motorsportjahr feiert.

"Wir werden niemals beste Freunde werden, aber irgendwie kriegen wir es doch hin", erklärte der dreifache Champion. Mercedes-Motorsportchef Toto Wolff hatte tags zuvor Hamilton und Rosberg kritisiert. Ihre Rivalität könne dem Rennstall erheblichen Schaden zufügen. "Wir haben eine riesige Geschlossenheit innerhalb des Teams, aber die schwierige Beziehung der Fahrer ist eine unserer Schwachstellen. Und das ist nicht gut", zitierte das Fachportal "motorsport.com" Wolff nach dem Saisonfinale in Abu Dhabi.

"Problem liegt darin, dass es zwei Meisterschaften gibt"
Hamilton gab Spannungsmomente mit Rosberg zu, "aber das ist dasselbe wie in jeder anderen Sportart auch". Das Verhältnis von Formel-1-Teamkollegen sorge quasi von alleine für Brisanz. "Man sollte uns wirklich nicht "Teamkollegen" als solche nennen", erläuterte Hamilton. "Das Problem liegt darin, dass es zwei Meisterschaften gibt." Einerseits die Konstrukteurs-Weltmeisterschaft, "dafür stellen sie uns ein und dafür bezahlen sie uns", so Hamilton. Jeder einzelne Pilot wolle aber für sich die Fahrer-Weltmeisterschaft holen.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden