Di, 12. Dezember 2017

EM-Debütant

03.12.2015 12:56

EURO 2016: Albanien im Freudentaumel

Albanien ist neben Island, Nordirland und Wales der vierte Debütant, der bei der EURO 2016 in Frankreich dabei sein wird. Das Team von Trainer Gianni De Biasi könnte dort einige Schwergewichte ärgern, schließlich schickten sie in der Qualifikation bereits Ex-Europameister Dänemark in die Relegation.

Für das albanische Nationalteam ist die EM in Frankreich das erste Großereignis. Der letzte große Mannschafts-Erfolg liegt weit zurück: 1946 eroberten die Albaner den Titel im Balkan-Cup. Die Freude über die geschaffte EM-Qualifikation ist daher im eigenen Land umso größer. "Ein Traum ist wahr geworden. Wir feiern alle, nur wenige haben an uns geglaubt. Albanien hat sich diesen Sieg verdient", sagte Armando Duka, Präsident des albanischen Fußballverbandes FSHF. Dass sich der "Fußballzwerg" in der Gruppe I hinter Portugal als Zweiter für Frankreich qualifiziert hat, ist eine Sensation.

Skandalspiel gegen Serbien
Albanien legte gleich zu Beginn der Qualifikation im September 2014 mit dem 1:0-Sieg gegen Portugal einen Traumstart hin. Auch gegen Dänemark konnten die Außenseiter mit einem 1:1-Remis aufzeigen. Danach folgte im Oktober das Skandalspiel in Belgrad.

Die Partie gegen Serbien musste abgebrochen werden, als eine Drohne mit der großalbanischen Fahne über das Spielfeld flog und daraufhin Krawalle zwischen  Zuschauern, Spielern und Ordnungskräften ausbrachen. Das Spiel wurde mit 3:0 für Albanien gewertet. Beide Verbände wurden allerdings durch verschiedene Maßnahmen der UEFA bestraft. Mit Siegen gegen Armenien und einem weiteren Remis gegen Dänemark konnte das Team von Gianni De Biasi Platz zwei absichern.

Erste EM-Teilnahme:
2016 in Frankreich

Quali-Ergebnisse:
4 Siege, 2 Unentschieden, 2 Niederlagen
Portugal 0:1 (A)
Dänemark 1:1 (H)
Serbien 0:3 (A)
Armenien 2:1 (H)
Dänemark 0:0 (A)
Portugal 0:1 (H)
Serbien 0:2 (H)
Armenien 0:3 (A)

Beste Quali-Torschützen:
Bekim Balaj, Ermir Lenjani je ein Tor

Größte Team-Erfolge:
Balkan-Cup-Sieger 1946

Bekannteste aktuelle Spieler:
Etrit Berisha (Lazio Rom/Tor)
Mergim Mavraj (1. FC Köln/Abwehr)
Lorik Cana (FC Nantes/Abwehr)
Edmond Kapllani (FSV Frankfurt/Sturm)
Hamdi Salihi (KF Skënderbeu Korça/Sturm)

Länderspiele gegen Österreich:
1980 Albanien - Österreich 0:1
1981 Österreich - Albanien 5:0
1982 Österreich - Albanien 5:0
1983 Albanien - Österreich 1:2
1986 Österreich - Albanien 3:0
1987 Albanien - Österreich 0:1
2016 Österreich - Albanien 2:1

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden