So, 17. Dezember 2017

"BirdLife" ruft auf

03.12.2015 08:19

Machen auch Sie mit bei der Wintervögelzählung!

Vogelfreunde aufgepasst: "BirdLife" hat am Mittwoch zur Winterzählung aufgerufen. Vom 6. bis 9. Jänner soll eruiert werden, wer die häufigsten Gäste am Futterhaus sind, ob es jährliche Schwankungen oder örtliche Verlagerungen gibt und ob eine vertraute Vogelart ganz ausbleibt.

Die "Stunde der Wintervögel" wird von der Vogelschutzorganisation zum siebten Mal organisiert. Zuletzt haben mehr als 8.583 Mitwirkende 238.102 Vögel gezählt. Die Kohlmeise hält sich in Österreich seit der ersten Zählung 2010 als der häufigste Gast am Futterhaus auf dem ersten Platz. Haussperling und Feldsperling teilen sich seither Platz zwei und drei.

Bitte nur im Siedlungsraum zählen
Im Mittelpunkt der Aktionen stehen ganz bewusst die häufigen und leicht erkennbaren Vögel rund um Haus und Garten. Damit die Ergebnisse auf Städte und Dörfer als eigene Lebensräume bezogen werden können, heißt das: Bitte wirklich nur im Siedlungsraum oder rund ums Haus und nicht im Wald oder auf dem offenen Feld die Vögel zählen, betonte "BirdLife" am Mittwoch.

Weitere Informationen zur Vogelzählung erhalten Sie unter www.birdlife.at.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).