Sa, 18. November 2017

In Copa del Rey

03.12.2015 00:17

Lienhart spielt als 1. ÖFB-Akteur für Real Madrid

Der 2. Dezember gehört ab sofort zu den historischen Tagen im österreichischen Fußball: Denn jetzt kann Rot-Weiß-Rot endlich auf einen "echten" Legionär bei Real Madrid verweisen. Philipp Lienhart heißt der junge Mann und er wurde am Mittwochabend im Cup-Spiel von Real Madrid bei Cadiz in der 78. Minute für James Rodriguez eingewechselt. Der 3:1-Auswärtssieg wurde allerdings von einem für Real möglicherweise fatalen Fehler überschattet.

Coach Rafael Benitez ließ mit dem Russen Denis Tscheryschew einen Stürmer auflaufen, der in der Vorsaison im Dress von Villarreal drei Gelbe Karten im Cup-Bewerb kassiert hatte - und demnach für Real im Auftaktspiel der heurigen Cup-Saison nicht hätte spielen dürfen. Real droht damit das frühe Out am Grünen Tisch!

Damit fällt zwar möglicherweise ein Schatten auf das Real-Debüt des gerade einmal 19-jährigen Österreichers Lienhart, doch zumindest er selbst ließ sich in der Schlussphase der Partie gegen den Drittligisten Cadiz nichts zuschulden kommen. Und das, obwohl er nicht auf seiner Stammposition in der Innenverteidigung, sondern als Rechtsverteidiger aufgeboten wurde.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden