So, 17. Dezember 2017

Herzinfarkt

01.12.2015 12:56

Österreichs Rekord-Lottokönig ist tot

Hubert Scheer, der Steirer, der im Jahr 2009 mit einem 50-Millionen-Gewinn bei EuroMillionen für Schlagzeilen gesorgt hatte, ist tot. Österreichs Lottokönig starb 63-jährig beim Golfurlaub auf Mauritius. "Mein einziger Luxus, den ich mir einmal im Jahr leiste", hatte er noch vor Kurzem im "Krone"-Gespräch gesagt.

Hubert Scheer war eine schillernde Persönlichkeit. 1980 wurde der aus einfachen Verhältnissen stammende gelernte Fotograf 28-jährig jüngster Bürgermeister Österreichs in seiner Heimatgemeinde Maria Lankowitz. "Hubert vollzog den Wandel in unserer Region vom Bergbau zum Tourismus", sagt Kurt Riemer, derzeitiger Ortschef in Lankowitz. "Ihm haben wir viel zu verdanken."

Nach Lottogewinn "war ich ganz ruhig"
Scheer kaufte 1992 die Freizeitinsel Piberstein, organisierte Konzerte, veranstaltete Profi-Damen-Tennisturniere. 1996 stieg er aus der Politik aus. Im Jahr 2009 dann der 50-Millionen-Gewinn bei EuroMillionen. Wie er den Glücksmoment erlebt hat, erzählte er uns vor Kurzem: "Ich war ganz ruhig, bin mit meiner Frau in die Kirche gegangen."

Selbst als reicher Mann verlor Scheer nie seine Bodenhaftung, er ließ viele Menschen an seinem Glück teilhaben. Er fuhr einen alten Audi, traf sich mit Freunden zum Kartenspielen und war in Vereinen engagiert. Einzig einen Golfurlaub auf Mauritius leistete sich der Pensionist jedes Jahr. Und eben dabei verlor er nun sein Leben. Hubert Scheer verstarb an einem Herzinfarkt.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden