Mo, 23. Oktober 2017

Unglück am Semmering

01.12.2015 16:18

Zug entgleist: Südbahn für drei Wochen gesperrt

Die Entgleisung eines Zuges Dienstagfrüh auf der niederösterreichischen Seite des Semmerings hat weitreichendere Folgen als zunächst angenommen. Für ganze drei Wochen muss die Südbahnstrecke nun gesperrt bleiben. In den Morgenstunden waren mehrere Waggons aus den Schienen gesprungen, die Oberleitung wurde schwer beschädigt. Die Unglücksursache ist noch nicht bekannt, ein Schienenersatzverkehr wurde eingerichtet.

Laut ÖBB-Sprecher Christopher Seif sprangen die Waggons gegen 8.45 Uhr im Pollereswand-Tunnel zwischen Breitenstein und Klamm-Schottwien aus den Schienen. Verletzte gab es nicht, die Waggons hatten kein Gefahrengut geladen.

Unglücksstelle im Tunnel: Schwierige Bergung
Da die Unglücksstelle im Tunnel liegt, war es laut Seif schwierig, die Waggons zu bergen. Auch die Aufräumarbeiten zogen sich dadurch in die Länge. War man zunächst noch davon ausgegangen, bis Donnerstag den Schaden behoben zu haben, zeigte sich im Zuge der Begutachtung jedoch, dass eine längere Sperre der Südbahnstrecke notwendig ist.

Weil sich die Untersuchungen und Arbeiten "aufgrund der exponierten Lage sehr schwer gestalten, wird sich die Streckensperre in etwa über drei Wochen erstrecken, bis alle Instandsetzungsmaßnahmen erledigt sind", hieß es in einer ÖBB-Aussendung am Nachmittag. Schieneninfrastruktur, Oberleitung und Signale müssten erneuert werden.

Ein Schienenersatzverkehr mit Autobussen wurde eingerichtet. Auf der Fernstrecke ist der Bereich zwischen Mürzzuschlag und Gloggnitz betroffen, im Nahverkehr der Abschnitt zwischen Payerbach und Semmering.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).