Do, 23. November 2017

Sieg in Spanien

01.12.2015 10:06

Fußballerwahl: Messi übertrumpft Ronaldo

Superstar Lionel Messi ist zum bereits sechsten Mal als bester Spieler der spanischen Liga ausgezeichnet worden. Der 28-jährige Angreifer vom FC Barcelona erhielt die Trophäe für die Saison 2014/15 am Montagabend bei einer Gala in Barcelona.

Messi setzte sich in einer laut Ligaangaben auch auf statistischen Daten beruhenden Analyse unter anderem gegen seinen ewigen Rivalen Cristiano Ronaldo von Real Madrid durch. Der Argentinier hatte "Barca" in der abgelaufenen Saison zum Triple aus Meisterschaft, Cup und Champions League geführt. Ronaldo, mit 48 Toren Liga-Schützenkönig, musste sich nach einer Fan-Abstimmung mit dem Publikumspreis begnügen.

Auch bei Weltfußballer-Wahl voran?
Auch bei der Wahl zum Weltfußballer des Jahres 2015 gilt Messi als Favorit. Der "Goldene Ball" wird am 11. Jänner in Zürich vergeben. Der dritte Nominierte neben den beiden Dauergästen ist Messis brasilianischer Klub-Kollege Neymar.

Im folgenden Video sehen Sie, wen Österreichs Sport-Promis zum Weltfußballer des Jahres wählen würde:

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden