So, 19. November 2017

„Krone“ half

01.12.2015 08:46

„Straßen-Hühner“ aus Kärnten fanden neues Zuhause

Vergangene Woche wurden fünf Hühner direkt neben der Ottmanacher Landesstraße in der Gemeinde Magdalensberg in Kärnten ausgesetzt. Tierfreundin Elisabeth Buggelsheim entdeckte die Tiere zufällig am Montag. Nachdem sich niemand um sie kümmern wollte, entschloss sich die "Kärntner Krone" kurzerhand zu helfen.

"Ich war gerade auf dem Weg zum Zahnarzt, als mir am vergangenen Montag fünf Hühner direkt neben der Landesstraße zwischen Eixendorf und Pischeldorf aufgefallen sind", erzählt Tierfreundin und Hobby-Bäuerin Elisabeth Buggelsheim: "Da sich in diesem Bereich kein Bauernhof befindet, vermutete ich gleich, dass es sich um ausgesetzte Legehühner handeln könnte."

"Niemand fühlte sich zuständig"
Drei Tage später bemerkte ihr Lebensgefährte abermals, dass sich die Tiere nach wie vor im Gebüsch neben der Straße aufhielten. Doch zu diesem Zeitpunkt waren es nur noch drei. "Wir informierten Jäger und Behörden, es fühlte sich jedoch niemand zuständig", so Buggelsheim, die daraufhin bei der Redaktion der "Kärntner Krone" anrief.

"Krone"-Team half beim Einfangen
Nach einem Lokalaugenschein entschloss sich ein "Krone"-Team kurzerhand, Frau Buggelsheim zu unterstützen, zumal sie sich bereit erklärt hatte, die Tiere auf ihrem Hof aufzunehmen. Noch am Donnerstag, kurz nach Sonnenuntergang, rückte das Team aus und schaffte es innerhalb weniger Minuten, die drei übriggebliebenen Hühner einzufangen und zum Hof nach Eixendorf zu bringen, wo sie sich seither erholen und von Frau Buggelsheim wieder aufgepäppelt werden.

Hühner genießen ein Zuhause auf Lebenszeit
Neben den Hühnern bietet die Tierfreundin auch einem alten Gänse-Paar, zwei betagten Zwergziegen, Hasen, Schildkröten und einer blinden Ente ein gemütliches Zuhause auf Lebenszeit.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).