Sa, 18. November 2017

1. Adventwochenende

28.11.2015 17:02

Weihnachten: Der Shopping-Countdown hat begonnen

"Ich liebe es zu shoppen. Alles an einem Tag", erzählt Bettina Gegenbauer. An diesem ersten Einkaufssamstag vor Weihnachten aber (noch) nicht. Sie feiert lieber ihren 26. Geburtstag mit Sekt und Punsch. Die Wiener Wirtschaftskammer rechnete mit 200.000 Einkäufern. Jeder Zehnte findet seine Geschenke aber schon im Internet.

Viele schauten am ersten Adventwochenende - vier Wochen vor Weihnachten - noch, auch Gerhard Ertler macht sich noch keinen Stress. Heute ein paar Geschenke, morgen die nächsten ist sein Credo - wie der Großteil der Österreicher schenkt der 53-Jährige Bücher und gibt um die 600 Euro für die ganze Familie aus.

Noch hätten nicht alle ihr Gehalt am Konto, dennoch sei auch jetzt schon viel gekauft worden, heißt es aus der Wirtschaftskammer. Gefragt waren am ersten Einkaufssamstag neben Bekleidung, Düften und modischen Accessoires auch bis zu einem gewissen Grad Elektronik (die großen, teuren Elektroniksachen werden erst später gekauft) sowie - wenig überraschend - Spielwaren. 340 Millionen Euro (um ein Prozent weniger als im Vorjahr) wurden für das diesjährige Weihnachtsgeschäft alleine in Wien prognostiziert.

Indes boomt der Internet-Handel: Schon jeder zehnte Österreicher bestellt per Mausklick. Eigentlich perfekt für jemanden wie Unternehmerin Renate Lehner, sollte man meinen. Ist es aber nicht: "Online ist nichts für mich. Die Zeit zum Einkaufen nehme ich mir. Das wird auch so bleiben."

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden