Mo, 21. Mai 2018

Unterland

27.11.2015 15:50

Kein Nachschub von Flüchtlingen am Wochenende

Erstmals seit Wochen könnte es am Wochenende im Unterland – zumindest was das Thema Flüchtlinge anbelangt – ruhig werden. Laut Polizei sollen wegen des geringen Ansturms an den Grenzen keine Schutzsuchenden nach Tirol gebracht werden. Ideal, zumal das Transitcamp in Kufstein aufgrund von Umbauarbeiten geschlossen ist. Die Festspielgarage in Erl wird erst Montag aktiviert.

Pünktlich um 10.30 Uhr erfolgte Freitag wie geplant die gesetzlich vorgeschriebene Bauabnahme der Flüchtlingsunterkunft in Erl. Das Ersatz-Transitcamp in der Festspielgarage, das in den vergangenen Tagen winterfest gemacht wurde, wird aber erst am Montag aktiviert. Ab dann stehen auf 4000 Quadratmetern Hunderte Plätze zur Verfügung.

Winterfeste Holzriegelbauten

Auf dem Gelände des Hauptquartiers in Kufstein laufen indes die Arbeiten bereits auf Hochtouren. Wie berichtet, bleibt das Camp für rund zehn Tage komplett geschlossen. In dieser Zeit sollen nun zwei winterfeste Holzriegelbauten aufgestellt werden - das dritte geplante Gebäude folgt im Frühjahr. Die vorhandenen Zelte bleiben - wie es heißt - aus Kapazitätsgründen stehen.

Ansturm hält sich in Grenzen

Bis in Kufstein alles fertig ist, dient die Erler Festspielgarage als Hauptquartier. Ob dort schon am Montag Syrer & Co. ein- und ausgehen, bleibt abzuwarten. Der Ansturm im Süden Österreichs hält sich derzeit nämlich in Grenzen. Laut Polizei sollen zumindest am Wochenende keine Flüchtlinge nach Tirol gebracht werden.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden