Do, 23. November 2017

Busen, Frauen & Co.

03.01.2016 06:00

Über diese Luxusprobleme jammern die Stars

Ein bisserl kollektives Mitleid, bitte! Denn auch wenn man es fast nicht glauben kann, die Promis haben ebenso Probleme, über die sie sich tagtäglich den Kopf zerbrechen müssen: ein zu schwerer Verlobungsring etwa, oder ein zu großer Busen. Diese Sorgen möchten wir haben...

Mega-Gagen, ein Leben in Saus und Braus und feinster Luxus, wohin man schaut. Eigentlich denkt sich da der Otto-Normalverbraucher, die Promis müssten ein sorgenfreies Leben haben. Doch weit gefehlt! Denn auch Sofia Vergara, Clooney-Liebste Amal oder Nicolas Cage schlagen sich mit echten Problemen herum. Schade nur, dass wir die nicht ganz so ernst nehmen können!

Amal Clooney etwa raunzte vor Kurzem laut "Daily Mail", sie wolle ihren riesigen Verlobungsring nicht mehr tragen. Der Grund: Der 650.000-Euro-Klunker sei ihr einfach zu schwer und viel zu auffällig.

Ähnlich schlimm hat das Schicksal Sofia Vergara mitgespielt. Die "Modern Family"-Schönheit, die seit November mit Hollywood-Hottie Joe Manganiello verheiratet ist, jammerte unlängst im Interview mit der "Vogue" über ihre üppige Oberweite. "Ich bin 40 Jahre alt, ich habe bereits ein Kind bekommen und ich habe BH-Größe 70F. Meine Brüste sind immer noch echt. Wenn man falsche Brüste hat, zieht man seinen BH einfach aus und die Brüste stehen immer noch wie eine eins. Bei mir ist das nicht so. Ich muss schauen, dass ich meine Brüste nach oben bringe."

Nicolas Cage macht sich hingegen über das, was auf seinem Teller landet, viele Gedanken. Der "Sun" erzählte er, er wolle nur Tiere essen, die anständigen Sex hatten. Laut Cage sind das übrigens Fische und Vögel. Bei Schweinen geht's dem Schauspieler offensichtlich zu schweinisch zu. Die mag er nämlich gar nicht.

Gwyneth Paltrow sorgte ja schon vermehrt mit ihrem Blog Goop für einen Shitstorm. Zuletzt, weil sie sündhaft teure, aber unheimlich unnütze Produkte ihren Leserinnen als Ideen für Weihnachten vorgeschlagen hat. Übel aufgestoßen ist ihren Fans übrigens auch, dass sich die Schauspielerin beklagte, wie schwer es sei, in ihrem Job eine Mama zu sein. "Normale" arbeitende Mütter hätten es wesentlich einfacher, so die Ex von Chris Martin gegenüber "E! Online". Tja, wenn sie es glaubt...

P. Diddys allergrößtes Problem ist, dass er sich wahnsinnig vor fremden Haaren ekelt. Soweit verstehen wir das ja noch. Doch nun wird's skurril: Sein Personal muss das Essen des Rappers stets mit einer Lupe untersuchen, damit diesem ja nicht der Appetit vergeht.

Ein Luxusproblem, von dem andere Männer nur träumen können, hat wohl "Vampire Diaries"-Star Ian Somerhalder. Er beklagte sich vor einiger Zeit in einem Interview, dass er sich vor unmoralischen Angeboten von Frauen nicht retten könne. "Ich würde mich freuen, wenn eine Frau mit mir einfach mal Abendessen gehen würde, statt gleich ein Kind von mir zu wollen." Das Problem ist er seit der Heirat mit Nikki Reed ja Gott sei Dank los!

Und natürlich haben auch die Kardashian-Schwestern Kylie und Kendall Jenner ein Problem, bei dem viele nur den Kopf schütteln können. Mit ihren 18 und 20 Jahren gilt ihre größte Sorge ihrem Alter. "Ich habe Angst vor dem Tag, an dem ich 19 werde. Ich will wirklich nicht die 18 überschreiten", klagte Kylie vor Kurzem der "Sunday Times" ihr Leid. Und Schwester Kendall sei sogar noch viel schlimmer dran, immer feierte diese heuer ihren 20. Geburtstag. "Es ist einfach unheimlich, daran zu denken, wie schnell alles vorangeht. Und du kannst es nicht aufhalten", so Kendall.

Aus dem Video-Archiv: Sofia Vergara heiratet ihren Joe Manganiello

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden